Forschungskonsortium

Forschungskonsortium

Was macht das Forschungskonsortium so attraktiv?

Das Konsortium rund um das Forschungsprojekt „Happy Power Hour II“ ist interdisziplinär zusammengesetzt. Das Team setzt sich aus Erfahrungsträgern aus Wissenschaft, Energiewirtschaft sowie ITK-Technologie zusammen.

Unter der Federführung der Bergischen Universität Wuppertal arbeiten die Unternehmen WSW Energie & Wasser AG, NetSystem Netzwerk und Systemtechnik GmbH, Bergische Gesellschaft für Ressourceneffizienz mbH (neue Effizienz) sowie das Collaborating Centre on Substainable Consumption and Production GmbH (CSCP) Hand in Hand.

Gemeinsames Ziel ist die Aktivierung von Flexibilitätsoptionen mittelständischer Industrieunternehmen anhand dynamischer Stromtarife zur Verringerung von Energiebezugskosten und Verbesserung der Integration erneuerbarer Energien in das Energiesystem.

Das Team des Forschungskonsortiums

Neben der Rolle als Konsortialführer übernimmt die Bergische Universität Wuppertal die Entwicklung von Algorithmen zur Identifizierung, Bewertung und Steuerung von Lastverschiebungspotentialen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Analyse der Strompreis- bzw. Marktentwicklung sowie die Untersuchung der Dynamisierung von Strompreisbestandteilen.

Die WSW Energie & Wasser AG bringt sich durch ihre Expertise in der Analyse von Lastkurven sowie der Bewertung von Lastverschiebungspotentialen im Projekt ein. Außerdem stehen die Entwicklung geeigneter Prognosemethoden und die letztendliche Konzeptionierung der dynamischen Stromtarife im Vordergrund.

Durch die langjährige Erfahrung in der ITK-Branche ist das Unternehmen NetSystem GmbH der optimale Partner für die Entwicklung und Installation der Automatisierungstechnik, welche zur Steuerung von Lastverschiebungspotentialen notwendig ist. Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Bereich der Implementierung sowie des Betriebs sicherer Kommunikationsinfrastrukturen.

Die Neue Effizienz sowie das CSCP beteiligen sich durch ihre Expertise im Bereich Kundenakzeptanz mit dem Ziel, die Einführung dynamischer Stromtarife sozioökonomisch zu unterstützen und mögliche Hemmnisse frühzeitig aufzudecken.

WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH • Telefon: 0202 569 0 • E-Mail: wsw@wsw-online.de