Filmpreis für neuen Schwebebahnfilm

, Unternehmen

Anlässlich der Einführung der neuen Schwebebahnwagen-Generation haben die WSW einen neuen Film über das Wuppertaler Wahrzeichen produziert. Der zehnminütige Film wurde von der Wuppertaler Firma Frischfilm gemacht. Das Werk wurde Ende November auf dem Bahnfilm-Festival „CineRail“ in Lissabon mit dem ersten Preis in der Kategorie „Innovative Dienstleistungen für Personen- und Güterverkehr“ ausgezeichnet. „Über den Preis waren wir selbst etwas überrascht, freuen uns jetzt aber um so mehr, dass wir die internationale Jury mit dem Film zur Geschichte und Technik der Schwebebahn überzeugen konnten“, sagt WSW mobil-Geschäftsführer Ulrich Jaeger. Auf dem Festival wurde die englischsprachige Version gezeigt, die die WSW nutzen, wenn ausländische Gäste die Schwebebahn besuchen.

Bei dem zweitägigen Filmfestival in der portugiesischen Hauptstadt konkurrierten 65 Wettbewerbsbeiträge aus 23 Ländern um die Preise in sieben Kategorien. Die WSW haben zum ersten Mal an dem Wettbewerb teilgenommen und konnten sich gleich über einen Hauptpreis freuen. Weitere Preise gingen unter anderem nach Frankreich, Großbritannien, Belgien, Spanien, Japan und Neuseeland.

Der 1991 in Frankreich gegründete Filmwettbewerb "CineRail" ist weltweit das einzige internationale Filmfestival, das ausschließlich dem Thema Bahn und Film gewidmet ist. Es findet alle zwei Jahre statt und wurde in diesem Jahr gemeinsam vom internationalen Eisenbahnverband „Union internationale des chemins de fer“ (UIC) und der portugiesischen Bahngesellschaft CP organisiert.

Die deutsche und die englische Version des Schwebebahnfilms kann man sich auf dem Youtube-Kanal der WSW anschauen: https://www.youtube.com/user/StadtwerkeWuppertal

 

 

Pressekontakt: Wuppertaler Stadtwerke, Konzernkommunikation; 0202 - 569 3766/3712

WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH • Konzernkommunikation • Telefon: 0202 569 3766/3712