Betriebsbesichtigungen

Betriebsbesichtigungen

Blick hinter die Kulissen

Sie wollen wissen, wie Strom und Fernwärme produziert werden, wie aus natürlichem Wasser Trinkwasser wird, wo die Schwebebahnen repariert werden oder wo das Wuppertaler Abwasser bleibt? Dann laden wir Sie zu einem Blick hinter die Kulissen in unsere Betriebsstätten ein. Besichtigungen sind nur für Gruppen und nach Terminvereinbarung möglich.

Heizkraftwerke Elberfeld und Barmen

In den Heizkraftwerken Elberfeld und Barmen erzeugen wir Strom und Fernwärme in umweltfreundlicher Kraft-Wärme-Kopplung. Als Brennstoffe kommen dabei Gas (HKW Barmen) bzw. Kohle und so genannter Ersatzbrennstoff zum Einsatz (HKW Elberfeld). Die Fernwärme aus beiden Kraftwerken wird direkt an Abnehmer in Wuppertal geliefert, der Strom wird über unseren Energiehandel bundesweit vermarktet. Bei den Führungen durch die Kraftwerke erfahren Sie nicht nur, wie die Energieproduktion in Kraft-Wärme-Kopplung funktioniert, sondern erhalten auch viele Informationen zur speziellen Anlagentechnik unserer Kraftwerke. Bitte beachten Sie, dass die Kraftwerke nicht barrierefrei und die Führungen daher leider nicht für mobilitätseingeschränkte Personen geeignet sind. 

Wasserwerke Herbringhausen und Benrath

Im Auftrag der Stadt Wuppertal bereiten wir das Trinkwasser für die Menschen in Wuppertal auf. Dafür betrieben wir zwei eigene Wasserwerke in Herbringhausen und in Düsseldorf-Benrath sowie das Wasserwerk Dabringhausen des Bergischen Trinkwasser-Verbundes (BTV). Die Wasserwerke Herbringhausen und Dabringhausen nutzen Rohwasser aus Talsperren, währen in Benrath so genanntes Rheinufer-Filtrat aus Brunnen aufbereitet wird. Daraus ergeben sich unterschiedliche Anforderungen an den Aufbereitungsprozess.

Kanalbetrieb

Die WSW betreiben ein 1500 Kilometer langes Kanalnetz, zu dem zahlreiche Sonderbauwerke und Regenbecken gehören. Darin wird bei Starkregenereignissen das Regenwasser zurückgehalten und der klärpflichtige Anteil der Schmutzwasserkanalisation zugeführt. Herzstück der Wuppertaler Stadtentwässerung ist der neun Kilometer lange Entlastungssammler Wupper, der das behandlungspflichtige Abwasser in zentraler Tallage sammelt und dem Klärwerk Buchenhofen des Wupperverbandes zuleitet.

Einige Kanäle und Bauwerke des Kanalbetriebs sind begehbar und können besichtigt werden. Aus betrieblichen Gründen können wir allerdings nicht jeden Terminwunsch erfüllen.

Bitte beachten Sie, dass die Kanäle, Regenbecken und Sonderbauwerke nicht barrierefrei und die Führungen daher leider nicht für mobilitätseingeschränkte Personen geeignet si

Schwebebahn-Fahrzeugwerkstatt

Die Schwebebahn ist das Wahrzeichen Wuppertals und ein einzigartiges Verkehrsmittel. Genauso einzigartig ist die Schwebebahn-Fahrzeugwerkstatt in Wuppertal-Vohwinkel. Hier werden die Fahrzeuge gewartet und repariert. Bei der Hauptuntersuchung werden die Gelenktriebwagen sogar komplett in ihre Einzelteile zerlegt und dann wieder zusammengesetzt.

Bei den ein- bis anderthalbstündigen Führungen erhalten Sie einen Einblick in Geschichte und Technik der Wuppertaler Schwebebahn.

WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH • Telefon: 0202 569 0 • E-Mail: wsw@wsw-online.de