Umweltschonende Mobilität

Umweltschonende Mobilität

Mobil sein und gleichzeitig die Umwelt schonen – Mit Elektro- und Erdgas-Fahrzeugen schaffen Sie beides spielend. Doch nicht nur das: der WSW Klimafonds der Wuppertaler Stadtwerke trägt einen Teil der Kosten, wenn Sie umsteigen. So macht Umwelt schonen Spaß, mobil und entlastet den Geldbeutel. Auch wir bei den WSW haben bereits einen Teil unserer Fahrzeugflotte umgestellt. Machen Sie mit! Sie werden sehen: Es lohnt sich!

Elektro-Autos und -Quads

Wer die Umwelt schonen, Abgase und Lärm vermeiden und trotzdem volle Mobilität genießen möchte, für den sind Elektro-Autos oder -Quads genau die richtige Wahl. Nahezu lautlos durch die City rollen oder sportlich durch das Bergische Land flitzen – das alles ist mit modernen Elektro-Motoren möglich. Echte Klimaschützer laden ihre Fahrzeuge zusätzlich noch mit Ökostrom auf, beispielsweise WSW Strom Grün. So leisten auch Sie Ihren Beitrag zum Erreichen der Klimaziele, sparen bares Geld und werden zusätzlich noch von uns gefördert.

CO2-Einspar-Effekt zum Klimaschutz
Der Wechsel auf Elektro-Fahrzeuge führt zur Verringerung von Kohlendioxid (CO2)-Ausstoß. Die durchschnittliche CO2-Einsparung gegenüber benzinbetriebenen Verbrennungsmotoren liegt beim

  • Elektro-Auto bei 1.600 kg CO2 (bei einer Laufleistung von 10.000 km im Jahr und Aufladung mit C02-freiem WSW Strom Grün)
  • Elektro-Quad bei 800 kg CO2 (bei einer Laufleistung von 5.000 km im Jahr und Aufladung mit C02-freiem WSW Strom Grün).

Förderhöhe und Förderbedingungen
WSW Energie-Kunden in Wuppertal unterstützen wir beim Kauf eines neuen Elektro-Autos mit einem Zuschuss von 1.000 Euro und beim Kauf eines neuen Elektro-Quads mit einem Zuschuss von 500 Euro.

Wer von dieser Förderung des WSW Klimafonds profitieren will,

  • Erklärt sich damit einverstanden, ab dem Förderzeitpunkt fünf Jahre lang Vertragspartner der WSW Energie & Wasser AG (nachfolgend WSW genannt) zu sein oder zu werden. Das heißt der Geförderte bezieht während dieser Zeit an einer Wuppertaler Abnahmestelle ein von ihm gewähltes WSW Strom-Produkt und als eigenständiger Erdgas-Nutzer bezieht er dort darüber hinaus auch ein von ihm gewähltes WSW Erdgas-Produkt. Bei einem Energieanbieterwechsel innerhalb dieses Zeitraums muss der gewährte Förderbetrag zeitanteilig an die WSW zurückgezahlt werden und zwar für jedes an dem Fünfjahreszeitraum fehlende (Teil-) Jahr ein Fünftel. Die Frist beginnt mit dem Ersten des Monats, in welchem Fördermittel von den WSW an mich gezahlt werden. Die Rückzahlung erfolgt sofort und in voller Höhe.
  • Hat sein Neu-Fahrzeug in Wuppertal zugelassen und nutzt es vorrangig in Wuppertal.
  • Fügt den Antragsunterlagen eine Kopie des Fahrzeugbriefs (Zulassungsbescheinigung Teil II) bei.
  • Erklärt sich bereit, einen WSW-Aufkleber gut sichtbar am Fahrzeug als Kennzeichen der Förderung anzubringen. Der Aufkleber wird von den WSW kostenlos zur Verfügung gestellt.
  • Stellt seinen Förderantrag spätestens zwei Wochen nach Erhalt der Rechnung über die Anschaffung des Fahrzeugs.
  • Weist die Anschaffung mit geeigneten Unterlagen (z.B. Rechnungskopien) in Absprache mit der Geschäftsstelle des WSW Klimafonds nach.
  • Ist sich bewusst, dass pro Haushalt, Gewerbe oder Person nur eine Anschaffung oder Anlage je Förderbereich und Jahr gefördert werden kann.
  • Stimmt zu, dass alle mit der Antragstellung zusammenhängenden Daten gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes verarbeitet werden.
  • Erklärt sich mit Erhalt der Förderung damit einverstanden, dass er von den WSW als Referenz mit Förderkategorie und Namen genannt werden darf. Wenn die WSW für die Öffentlichkeitsarbeit im Zusammenhang mit dem WSW Klimafonds Projektbeispiele bildlich und/oder mit inhaltlichen Details darstellen wollen, dürfen die WSW mit dem Geförderten schriftlich, telefonisch oder per E-Mail Kontakt aufnehmen, um seine Bereitschaft dazu abzufragen.
  • Hat keinen Rechtsanspruch auf Förderung. Die Förderung erfolgt nur im Rahmen der vom Aufsichtsrat der WSW für diesen Zweck genehmigten Mittel.
  • Akzeptiert, dass die WSW Anpassungen im Förderprogramm vornehmen können, wenn sich im gesetzlichen Rahmen relevante Vorschriften oder Normen ändern.

Förderantrag

Relevante Themen und Links

  • Alles rund um das Thema Elektromobilität erfahren Sie hier
  • Bisher gibt es 15 eMobil-Tankstellen in Wuppertal. Weitere sind geplant. Die Standorte finden Sie hier
  • Stromtanken an der eigenen Ladestation. Mehr zu Förderungen für Schnellladestationen
  • Schauen Sie sich gerne auch unser Ladegeräte-Angebot WSW eStationen an.

Beratung und Beantragung
Bei Fragen sind wir in der Geschäftsstelle WSW Klimafonds gerne persönlich für Sie da.

Elektro-Zweiräder

Fahrspaß garantiert: Mit elektrisch betriebenen Zweirädern brausen Sie durch Wuppertal und das Bergische Land und schonen gleichzeitig das Klima. Die akku-betriebenen Elektro-Motoren von Pedelecs, Elektro-Rollern und -Scootern bringen Sie leise, flott und entspannt an Ihr Ziel. Zudem ist das Finden eines Parkplatzes in wenigen Sekunden erledigt.

CO2-Einspar-Effekt zum Klimaschutz
Spezielle Akkus versorgen die Elektromotoren von Pedelecs, Elektro-Rollern und -Scootern mit der nötigen Energie. Aufladen lassen sich diese Akkus an der üblichen Steckdose. Mehr elektrischer Zweiradverkehr in Wuppertal sorgt für bessere Luftqualität und eine geringere CO2-Bilanz.

Die durchschnittliche CO2-Einsparung gegenüber einem Auto mit benzinbetriebenem Verbrennungsmotor liegt beim:

  • Roller oder Scooter bei 320 kg CO2 (bei einer Laufleistung von 2.000 km im Jahr und Aufladung mit C02-freiem WSW Strom Grün)
  • Pedelec bei 80 kg CO2 (bei einer Laufleistung von 500 km im Jahr und Aufladung mit C02-freiem WSW Strom Grün).

Förderhöhe und Förderbedingungen
Beim Kauf eines neuen Elektro-Rollers, -Scooters oder Pedelecs gibt es einen Zuschuss von 150 Euro aus dem WSW Klimafonds.

Wer von dieser Förderung des WSW Klimafonds profitieren will,

  • Erklärt sich damit einverstanden, ab dem Förderzeitpunkt fünf Jahre lang Vertragspartner der WSW Energie & Wasser AG (nachfolgend WSW genannt) zu sein oder zu werden. Das heißt der Geförderte bezieht während dieser Zeit an einer Wuppertaler Abnahmestelle ein von ihm gewähltes WSW Strom-Produkt und als eigenständiger Erdgas-Nutzer bezieht er dort darüber hinaus auch ein von ihm gewähltes WSW Erdgas-Produkt. Bei einem Energieanbieterwechsel innerhalb dieses Zeitraums muss der gewährte Förderbetrag zeitanteilig an die WSW zurückgezahlt werden und zwar für jedes an dem Fünfjahreszeitraum fehlende (Teil-) Jahr ein Fünftel. Die Frist beginnt mit dem Ersten des Monats, in welchem Fördermittel von den WSW an mich gezahlt werden. Die Rückzahlung erfolgt sofort und in voller Höhe.
  • Erklärt sich bereit, einen WSW-Aufkleber gut sichtbar am Zweirad als Kennzeichen der Förderung anzubringen. Der Aufkleber wird von den WSW kostenlos zur Verfügung gestellt.
  • Stellt seinen Förderantrag spätestens zwei Wochen nach Erhalt der Rechnung über die Anschaffung des Zweirads.
  • Weist die Anschaffung mit geeigneten Unterlagen (z.B. Rechnungskopien) in Absprache mit der Geschäftsstelle des WSW Klimafonds nach.
  • Ist sich bewusst, dass pro Haushalt, Gewerbe oder Person zwei Zweiräder pro Jahr gefördert werden können. Sonst gilt für den WSW Klimafonds: nur eine Anlage oder Anschaffung je Förderbereich und Jahr.
  • Stimmt zu, dass alle mit der Antragstellung zusammenhängenden Daten gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes verarbeitet werden.
  • Erklärt sich mit Erhalt der Förderung damit einverstanden, dass er von den WSW als Referenz mit Förderkategorie und Namen genannt werden darf. Wenn die WSW für die Öffentlichkeitsarbeit im Zusammenhang mit dem WSW Klimafonds Projektbeispiele bildlich und/oder mit inhaltlichen Details darstellen wollen, dürfen die WSW mit dem Geförderten schriftlich, telefonisch oder per E-Mail Kontakt aufnehmen, um seine Bereitschaft dazu abzufragen.
  • Hat keinen Rechtsanspruch auf Förderung. Die Förderung erfolgt nur im Rahmen der vom Aufsichtsrat der WSW für diesen Zweck genehmigten Mittel.
  • Akzeptiert, dass die WSW Anpassungen im Förderprogramm vornehmen können, wenn sich im gesetzlichen Rahmen relevante Vorschriften oder Normen ändern.

Förderantrag

Relevante Themen und Links

  • Alles rund um das Thema Elektromobilität erfahren Sie hier
  • Ladestationen für Pedelecs in Wuppertal finden Sie hier

Beratung und Beantragung
Bei Fragen sind wir in der Geschäftsstelle WSW Klimafonds gerne für Sie da. Hier erfahren Sie auch, an welchen Leihstationen in Wuppertal Sie WSW-Pedelecs ausprobieren können.

Ladestationen für Elektro-Fahrzeuge

Ob geschäftlich oder privat genutzt: Die eigene Schnellladestation zum Betanken eines Elektro-Fahrzeugs oder -Quads macht die persönliche eMobilität komplett. Gerade für kürzere Strecken oder das Pendeln zum Arbeitsplatz ist diese Lösung ideal.

CO2-Einspar-Effekt zum Klimaschutz
Als Ergänzung zum Elektro-Auto oder -Quad stellen individuelle Schnellladestationen das Aufladen bei Standzeiten beispielsweise über Nacht sicher. Das Auftanken erfolgt einfach und bequem zuhause oder auf dem Betriebsgelände. Das schont die Umwelt und die eigene CO2-Bilanz – insbesondere, wenn CO2-freier WSW Strom Grün genutzt wird.

Förderhöhe und Förderbedingungen
Egal für welches Gerät Sie sich entscheiden. Als WSW Energie-Kunde in Wuppertal unterstützen wir Sie bei der Anschaffung einer Schnellladestation mit einem pauschalen Investitionskostenzuschuss von 150 Euro.

Wer von dieser Förderung des WSW Klimafonds profitieren will,

  • Erklärt sich damit einverstanden, ab dem Förderzeitpunkt fünf Jahre lang Vertragspartner der WSW Energie & Wasser AG (nachfolgend WSW genannt) zu sein oder zu werden. Das heißt der Geförderte bezieht während dieser Zeit an einer Wuppertaler Abnahmestelle ein von ihm gewähltes WSW Strom-Produkt und als eigenständiger Erdgas-Nutzer bezieht er dort darüber hinaus auch ein von ihm gewähltes WSW Erdgas-Produkt. Bei einem Energieanbieterwechsel innerhalb dieses Zeitraums muss der gewährte Förderbetrag zeitanteilig an die WSW zurückgezahlt werden und zwar für jedes an dem Fünfjahreszeitraum fehlende (Teil-) Jahr ein Fünftel. Die Frist beginnt mit dem Ersten des Monats, in welchem Fördermittel von den WSW an mich gezahlt werden. Die Rückzahlung erfolgt sofort und in voller Höhe.
  • Stellt seinen Förderantrag spätestens zwei Wochen nach Erhalt der Rechnung über die Installation durch einen Fach-Handwerker beziehungsweise über die Anschaffung.
  • Weist die Installation/Anschaffung mit geeigneten Unterlagen (z.B. Rechnungskopien) in Absprache mit der Geschäftsstelle des WSW Klimafonds nach.
  • Ist sich bewusst, dass pro Haushalt, Gewerbe oder Person nur eine Anlage oder Anschaffung je Förderbereich und Jahr gefördert werden kann.
  • Erklärt sich bereit, einen WSW-Aufkleber gut sichtbar auf der Ladestation als Kennzeichen der Förderung anzubringen. Der Aufkleber wird von den WSW kostenlos zur Verfügung gestellt.
  • Stimmt zu, dass alle mit der Antragstellung zusammenhängenden Daten gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes verarbeitet werden.
  • Erklärt sich mit Erhalt der Förderung damit einverstanden, dass er von den WSW als Referenz mit Förderkategorie und Namen genannt werden darf. Wenn die WSW für die Öffentlichkeitsarbeit im Zusammenhang mit dem WSW Klimafonds Projektbeispiele bildlich und/oder mit inhaltlichen Details darstellen wollen, dürfen die WSW mit dem Geförderten schriftlich, telefonisch oder per E-Mail Kontakt aufnehmen, um seine Bereitschaft dazu abzufragen.
  • Hat keinen Rechtsanspruch auf Förderung. Die Förderung erfolgt nur im Rahmen der vom Aufsichtsrat der WSW für diesen Zweck genehmigten Mittel.
  • Akzeptiert, dass die WSW Anpassungen im Förderprogramm vornehmen können, wenn sich im gesetzlichen Rahmen relevante Vorschriften oder Normen ändern.

Förderantrag

Relevante Themen und Links

  • Die WSW bieten für alle privaten und gewerblichen Einsatzzwecke Ladestationen zum Kauf und als Contracting an. Einen Überblick über unser Angebot von WSW eStationen finden Sie hier

Beratung und Beantragung
Bei Fragen sind wir in der Geschäftsstelle WSW Klimafonds gerne persönlich für Sie da.

Erdgas-Fahrzeuge

Von den fossilen Treibstoffen ist Erdgas mit Abstand der umweltschonendste: wesentlich weniger Kohlendioxid (CO2) und deutlich weniger Schwefeldioxide, Stickoxide, Ruß- und sonstige Partikel fallen an. Fahrer von Erdgas-Fahrzeugen profitieren zudem von günstigen Treibstoffpreisen. Bei modernen Erdgas-Fahrzeugen überzeugt auch die Reichweite: 600 Kilometer und mehr sind bei manchen Modellen mit einer Tankfüllung möglich. Und für Langstecken gibt es allein in Deutschland fast 1.000 Erdgas-Tankstellen.

CO2-Einspar-Effekt zum Klimaschutz
Die durchschnittliche CO2-Einsparung bei einem Erdgas-Fahrzeug anstelle eines Autos mit benzinbetriebenem Verbrennungsmotor beträgt 648 kg pro Jahr (bei einer Laufleistung von 15.000 km).

Förderhöhe und Förderbedingungen
Der WSW Klimafonds fördert das Tanken an den Wuppertaler Erdgas-Zapfsäulen innerhalb des ersten Jahres mit Hilfe eines Bonushefts für:

• Privatkunden mit 500 Euro je Fahrzeug
• Gewerbekunden mit 750 Euro je Fahrzeug
• Taxis mit 1.000 Euro je Fahrzeug.

Im Bonusheft lassen Sie sich einfach die Kosten für das Erdgas beim Tanken quittieren. Ist die Fördersumme erreicht oder das erste Nutzungsjahr abgeschlossen, erstattet die WSW Ihnen maximal die oben genannten Förderhöhen zurück. Dazu reichen Sie lediglich das Bonusheft bei der Geschäftsstelle des WSW Klimafonds ein.

Wer von dieser Förderung des WSW Klimafonds profitieren will,

  • Erklärt sich damit einverstanden, ab dem Förderzeitpunkt fünf Jahre lang Vertragspartner der WSW Energie & Wasser AG (nachfolgend WSW genannt) zu sein oder zu werden. Das heißt der Geförderte bezieht während dieser Zeit an einer Wuppertaler Abnahmestelle ein von ihm gewähltes WSW Strom-Produkt und als eigenständiger Erdgas-Nutzer bezieht er dort darüber hinaus auch ein von ihm gewähltes WSW Erdgas-Produkt. Bei einem Energieanbieterwechsel innerhalb dieses Zeitraums muss der gewährte Förderbetrag zeitanteilig an die WSW zurückgezahlt werden und zwar für jedes an dem Fünfjahreszeitraum fehlende (Teil-) Jahr ein Fünftel. Die Frist beginnt mit dem Ersten des Monats, in welchem Fördermittel von den WSW an mich gezahlt werden. Die Rückzahlung erfolgt sofort und in voller Höhe.
  • Hat sein Fahrzeug in Wuppertal zugelassen und nutzt es vorrangig in Wuppertal.
  • Stellt seinen Förderantrag spätestens zwei Wochen nach Erhalt der Rechnung über die Anschaffung des Fahrzeugs.
  • Weist die Anschaffung mit geeigneten Unterlagen (z.B. Rechnungskopien) in Absprache mit der Geschäftsstelle des WSW Klimafonds nach.
  • Fügt den Antragsunterlagen eine Kopie des Fahrzeugbriefs (Zulassungsbescheinigung Teil II) bei.
  • Versichert, dass sein Fahrzeug noch keine Förderung bei einem vorherigen Halter oder von einem anderen Energieversorger erhalten hat.
  • Erklärt sich bereit, einen WSW-Aufkleber durch die WSW-Kfz-Werkstatt fachmännisch gut sichtbar am Fahrzeug anbringen zu lassen. Ihr Erdgas-Bonusheft wird Ihnen nach Anbringung des Aufklebers von der WSW-Kfz-Werkstatt, Schützenstraße 34, 42281 Wuppertal überreicht.
  • Lässt die Kraftstoffkosten für das an den von den WSW betriebenen Tankstellen in Wuppertal getankte Erdgas im Bonusheft eintragen und abstempeln.
  • Reicht sein Erdgas-Bonusheft nach Erreichen der Fördersumme oder am Ende des ersten Nutzungsjahres bei der Geschäftsstelle des WSW Klimafonds ein. Die im Bonusheft quittierten Kosten werden vom WSW Klimafonds zurückerstattet.
  • Ist sich bewusst, dass pro Haushalt, Gewerbe oder Person nur eine Anlage oder Anschaffung je Förderbereich und Jahr gefördert werden kann.
  • Stimmt zu, dass alle mit der Antragstellung zusammenhängenden Daten gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes verarbeitet werden.
  • Erklärt sich mit Erhalt der Förderung damit einverstanden, dass er von den WSW als Referenz mit Förderkategorie und Namen genannt werden darf. Wenn die WSW für die Öffentlichkeitsarbeit im Zusammenhang mit dem WSW Klimafonds Projektbeispiele bildlich und/oder mit inhaltlichen Details darstellen wollen, dürfen die WSW mit dem Geförderten schriftlich, telefonisch oder per E-Mail Kontakt aufnehmen, um seine Bereitschaft dazu abzufragen.
  • Hat keinen Rechtsanspruch auf Förderung. Die Förderung erfolgt nur im Rahmen der vom Aufsichtsrat der WSW für diesen Zweck genehmigten Mittel.
  • Akzeptiert, dass die WSW Anpassungen im Förderprogramm vornehmen können, wenn sich im gesetzlichen Rahmen relevante Vorschriften oder Normen ändern.

 

Förderantrag

Relevante Themen und Links

  • Mehr Informationen zum Autofahren mit Erdgas in Wuppertal erfahren Sie hier

Beratung und Beantragung
Bei Fragen sind wir in der Geschäftsstelle WSW Klimafonds gerne persönlich für Sie da.

WSW TelefonServiceCenter • Telefon: 0202 569-5100 • E-Mail: energie.wasser@wsw-online.de