Windpark in Fujian/China

Windpark in Fujian/China

Alternativ zur klimabelastenden Kohle erzeugen im Fujian Windpark 36 Windräder mit einer Leistung von je 1,25 MW Strom aus erneuerbarer Energie. Das Projekt finanziert sich aus dem Stromverkauf ins ostchinesische Stromnetz und den Erlösen der CO2-Emissionsgutschriften – weitere staatliche Förderungen vergleichbar etwa mit dem EEG in Deutschland existieren nicht. Die lokale Dorfgemeinschaft und internationale Umweltschutzorganisation sind sich einig, dass neben dem eigentlichen Klimaschutzbeitrag erhebliche positive Auswirkungen erzielt werden. Beim Bau des Kraftwerks selbst wurden ca. 300 Menschen beschäftigt, während der Betrieb und die Wartung der Anlage qualifizierte, dauerhafte Beschäftigungsmöglichkeiten für weitere 12 Personen hervorbrachte. Dem Alltag der Dorfgemeinschaft kommen die Verbesserung der Infrastruktur durch neue Straßen und der Zugang zu einem stabilen Elektrizitätsnetz zusätzlich zu Gute. Dieses Klimaschutzprojekt wurde als erstes in China mit dem Gold Standard ausgezeichnet.

Projektbogen (PDF)
Weitere Informationen zum Projekt (in englischer Sprache)

WSW TelefonServiceCenter • Telefon: 0202 569-5100 • E-Mail: energie.wasser@wsw-online.de