Tarifwechsel 2018

Tarifwechsel 2018

Tarifliche Neuerungen im Überblick

Zum 1. Januar 2018 gibt es im VRR einige tarifliche Änderungen, die für unsere Kundinnen und Kunden neue Ticketangebote wie die Umwandlung des TagesTickets in ein 24-Stunden- oder 48-StundenTicket und das neue verbundweit gültige YoungTicketPLUS vorsehen.

Außerdem wird es eine Veränderung der alten Geltungsbereiche der Preisstufe C zu 19 kundenfreundlichen Regionen und eine Preisdifferenzierung bei EinzelTickets für Erwachsene geben.

Alle Basisinformationen zu den tariflichen Veränderungen finden Sie in der Broschüre „Tickets & Tarife” . Außerdem finden Sie weitere Informationen zum Tarifwechsel 2018 unter den Tarif-Bekanntmachungen.

Die neue Preisstufe C - einfach mehr drin

Alle Kundinnen und Kunden von Zeit- und Abotickets der Preisstufe C dürfen sich freuen: Aus 172 Geltungsbereichen werden zukünftig 19 großräumigere und übersichtlichere Regionen. Eine Übersicht aller Regionen, die für die Preisstufe C festgelegt wurden, sehen Sie in der Übersicht „Geltungsbereiche der Preisstufe C für Zeittickets”. Darüber hinaus können ein Teil der Kundinnen und Kunden der Preisstufe D in die kostengünstigere Preisstufe C wechseln.

Ein Beispiel für den Wuppertaler Raum: Der aktuelle Geltungsbereich der Preisstufe C mit den Tarifgebieten 64 Erkrath, Haan und Hilden sowie 65 Wuppertal West wird zukünftig durch die größere Region 15 ersetzt.

YoungTicket PLUS neu - verbundweit unterwegs sein

Die Bus- und Bahn-Flatrate für junge Leute in der Ausbildung ist ab Januar 2018 im ganzen VRR-Gebiet gültig - und das natürlich rund um die Uhr. Es sind keine Zusatztickets mehr für die Erweiterung des Geltungsbereichs notwendig.

Das YoungTicket war bisher das Monatsticket, YoungTicketPLUS das Aboticket. Zukünftig heißen beide Tickets YoungTicketPLUS.

Alle weiteren Infos gibt es auf unserer Aktionsseite zum neuen YoungTicketPLUS.

TagesTicket wird 24-Stunden- und 48-StundenTicket

Aus Alt mach Neu: Ab 1. Januar 2018 können sich Kundinnen und Kunden über ein TagesTicket in einer neuen Form freuen. Mit dem 24- und 48-StundenTicket können Sie minutengenau 24 oder 48 Stunden ab Entwertung im entsprechenden Geltungsbereich des VRR unterwegs sein. Das heißt mehr und vor allem flexiblere Fahrtmöglichkeiten am Folgetag des Ticketkaufs. Wie bisher wird es beide Tickets für ein, zwei drei, vier oder fünf Personen geben.

Preisdifferenzierung EinzelTickets

Die verschiedenen Leistungsangebote je nach Ort machen es notwendig: Die Zeitkarten der Preisstufe A haben bereits seit einigen Jahren unterschiedliche Preise in den Preisniveaus A1, A2 und A3. Zukünftig wird es auch eine Preisdifferenzierung bei den Einzeltickets geben, die sich an dem Preisniveau A3 für die Städte Düsseldorf, Essen, Dortmund, Bochum und Wuppertal und A1/A2 für die restlichen Städte und Regionen orientiert.

Sie haben noch Fragen zu Tickets und Tarifen? Wir helfen Ihnen gerne weiter! Alle Informationen zu Fahrplanauskünften, Tarifen und weiteren Angeboten bekommen Sie rund um die Uhr unter der Nummer 0180 6 504030 (Festnetz 0,20 €/Anruf; Mobil 0,60 € Anruf).

Sie können uns auch per E-Mail kontaktieren oder einfach für eine persönliche Beratung in einem unseren MobiCenter in Elberfeld oder Barmen vorbeikommen.

Wir freuen uns auf Sie!

WSW mobil GmbH • Telefon: 0180 6 504030 (Festnetz 0,20 €/Anruf; Mobil 0,60 €/Anruf) • E-Mail: mobicenter@wsw-online.de