Ratgeber

Elektromobilität-Ratgeber

Der Anteil der Elektroautos in Deutschland stieg in den letzten Jahren kontinuierlich an. 2021 lag der Anteil der elektrischen Pkw laut Statista bereits bei circa 1,22 Prozent. Der Trend Elektromobilität ist in vollem Gange. Wenn Sie sich jetzt fragen warum E-Mobilität wichtig ist oder „Elektromobilität – was ist das?“, sind Sie bei uns genau richtig!  

Wir erklären Ihnen warum E-Mobilität Zukunft hat! In unserem Elektromobilität-Ratgeber erhalten Sie alle häufig gestellten Fragen und Antworten auf einen Blick. Hier erfahren Sie alles rund um Elektroautos, Lademöglichkeiten, Ladezeiten, staatliche Förderung und vieles mehr. 

Es gibt viele gute Gründe für Elektromobilität

Klimaentlastung

Elektro-Fahrzeuge sind klimaschonend unterwegs, sie sondern lokal keine Emissionen ab. Richtig gut fürs Klima wird's, wenn Elektroautos mit CO2-frei hergestelltem Ökostrom aufgeladen werden. Somit leistet man einen persönlichen Beitrag zur Verkehrswende

Nutzung Erneuerbarer Energien

Voll entfalten können Elektro-Fahrzeuge diesen zuletzt genannten Vorteil, wenn der Strom aus erneuerbaren Energiequellen stammt, wie beispielsweise bei unserem Angebot Tal.Markt mit 100% Ökostrom aus der Region. Am meisten spart, wer sein Elektrofahrzeug an einer Photovoltaik-Anlage lädt – so verbrauchen Sie vor allem Ihren selbst produzierten Strom.

Ressourcenschonung

Elektroautos benötigen keinen Tropfen Benzin oder Diesel, um zu fahren. Angesichts der Endlichkeit dieser fossilen Ressourcen ist der Elektroantrieb eine vielversprechende Mobilitätsform für die Zukunft.

Außerdem haben Elektromotoren einen deutlich höheren Wirkungsgrad als herkömmliche Verbrennungsmotoren. Elektroautos arbeiten effizienter und holen quasi mehr aus der ihnen bereit gestellten Energie heraus. Im Vergleich 50 Prozent mehr.

Allgemeine Fragen rund um Elektromobilität

Was sind die Vorteile von Elektromobilität?

Der eindeutigste Vorteil der Elektromobilität besteht in dem geringeren Ausstoß von CO2. Auch wenn bei der Produktion der Elektroautos ebenfalls CO2 entsteht, so ist die gesamte Energiebilanz doch positiver als bei einem normalen Verbrennungsmotor. Aber nicht nur die Umweltfreundlichkeit ist positiv sondern auch die Kosten fürs Tanken fallen geringer aus, da Strom weniger kostet als Benzin oder Diesel. Zudem verfügen E-Autos über wenig Verschleißteile und dies wiederum bedeutet geringe Wartungskosten. Und nicht zu vergessen: Elektroautos sind sehr leise und senken damit den Lärmpegel in der Stadt deutlich. 

Kann ich mein Elektroauto zu Hause an der Haushaltssteckdose laden?

Nein, bitte laden Sie ihr E-Auto nicht an einer normalen 230 V-Steckdose. Ein Ladevorgang würde sehr lange dauern, so dass die Steckdose einer extrem hohen Dauerbelastung ausgesetzt wäre. Dies kann zu heißen Leitungen und im schlimmsten Fall zum Kabelbrand führen. So ein Risiko sollten sie nicht eingehen. Wir beraten Sie sehr gerne zu unseren Wallboxen, mit denen Sie ihr Elektroauto ganz sicher zu Hause laden können.

Wie hoch sind die Kosten für eine Ladesäule zu Hause?

Ladesäulen für Zuhause nennt man Wallboxen. Mit Hilfe dieser Wallboxen können Sie zu Hause ganz entspannt ihr Elektroauto laden. Es gibt mittlerweile mehr als 300 Wallboxen mit Preisen zwischen 500 und 2000 Euro, die sich in ihrer Qualität stark unterscheiden. Wir haben zwei hochwertige Wallboxen für unterschiedliche Bedürfnisse in unserem Angebot. Unsere Experten beraten Sie gerne, welche Wallbox optimal zu Ihnen passt.

Welche Ladestation eignet sich für mein E-Auto?

Standardmäßig werden E-Autos mit 11 kW geladen. Es gibt allerdings auch einige Elektroautos, die mit 22 kW geladen werden können. Letzteres hat den Vorteil, dass es etwas schneller geht. Einige externe Faktoren wie beispielsweise die Temperatur der Batterie können die Ladeleistung beeinflussen. Falls die Temperatur zu niedrig oder zu hoch ist, wird die Ladeleistung zur Schonung des Akkus gedrosselt. Auch der Ladezustand der Batterie kann eine Rolle spielen.

Wie hoch sind die Kosten, ein Elektroauto zu tanken?

Auf diese Frage kann es keine allgemein gültige Antwort geben, da die Kosten vom Strompreis abhängen. Laden Sie ihr E-Auto zu Hause an einer Wallbox so hängt der Preis von ihrem Stromtarif ab. Im Durchschnitt kann man sagen, dass pro Kilowattstunde ca. 30 Cent anfallen. Hat ihr Elektroauto eine Akku-Kapazität von 35 kWh so liegen die Tankkosten bei ungefähr 10,50.

Was kosten 100 km bei einem Elektroauto?

Als Durchschnittswert kann man ca. 4,65 Euro für 100 km annehmen. Entscheidend ist neben der persönlichen Fahrweise und der Außentemperatur auch die betriebenen Geräte im Auto (bspw. Klimaanlage, USB-Ladeanschlüsse).

Wie viele Kilometer schaffe ich mit einem Elektroauto?

Das kann man leider nicht so allgemein beantworten. Die Reichweite ist abhängig von der Akku-Kapazität und dem Stromverbrauch. Die Spannweite liegt zwischen 100 und 600 Kilometern.

Wie lange dauert es, ein Elektroauto zu laden?

Es gibt bei dieser Frage keine allgemein gültige Antwort. Die Ladezeit richtet sich nach dem Füllstand der Batterie, der Leistungsübertragung des Ladekabels und der Größe der verbauten Batterie. Ein Rechenbeispiel hilft als Orientierung: Wenn die Batterie Ihres E-Autos ein Ladevolumen von 50 kWh, dann ist sie an einer 11 kW-Wallbox in fünf Stunden vollständig aufgeladen.

Elektromobilität in Mehrfamilien-Häusern

Können in Garagen mehrere Autos zeitgleich laden?

Für Mehrfamilienhäuser gibt es intelligente Wallboxen, die über ein Lastmanagement-System verfügen. Dieses verhindert eine Überlastung und verteilt die verfügbare Leistung auf die angeschlossenen Autos. Zudem gibt es die Möglichkeit eine exakte Abrechnung je Stellplatz über diese Wallboxen zu realisieren.

Darf in einem Mehrparteienhaus eine Wallbox installiert werden?

Mieter und Wohnungseigentümer haben in Mehrparteienhäusern einen Rechtsanspruch auf die Installation einer Ladestation. Die anfallenden Kosten für die Wallbox müssen allerdings selbst getragen werden. Mietern rät der ADAC, sich Mitstreiter für ihr Anliegen zu suchen, um sich Kosten der Installation zu teilen. Fragen Sie auch bei Ihrem Vermieter nach. Womöglich beteiligt er sich, da eine Ladestation zur Wertsteigerung beiträgt.

Elektromobilität in Unternehmen

Welche Vorteile hat ein Unternehmen mit Elektromobilität?

Neben Gründen zum Klimaschutz sind Elektrofahrzeuge auch wirtschaftlich sinnvoll. Der Betrieb ist normalerweise günstiger als bei konservativen Fahrzeugen, da Strom weniger kostet als Diesel oder Benzin. Die Verschleißteile von Elektrofahrzeugen sind zudem geringer, so dass hier weniger Kosten anfallen. Ein hoher Mehrwert bietet sich als Unternehmen darüber hinaus für die Imagepflege.

Welche Förderungen für Elektromobilität bekommt ein Unternehmen?

Es gibt verschiedene Förderungen für ein Elektrofahrzeug. Das Land NRW fördert bspw. Kauf, Leasing oder Miete. Dies kann mit Umweltbonus und Rabatten der Hersteller kombiniert werden. Der Anschaffungswert ist dadurch deutlich geringer als man auf den ersten Blick vermuten würde.

Ist Elektromobilität für mein Gewerbe nutzbar?

Die Alltagstauglichkeit von Elektrofahrzeugen ist längst gegeben. Sie verursachen weniger Lärm und Luftschadstoffe. Wenn die betriebliche Mobilität neu überdacht wird, eröffnen sich neue Möglichkeiten für einen effizienten und kostengünstigen Fuhrpark.

Welche Ladelösungen gibt es für Unternehmen?

Bei der Planung einer eigenen Ladeinfrastruktur auf dem Betriebsgelände ist das vorhandene Stromkabelnetz zu berücksichtigen. Wir beraten Sie hierzu gerne.

Auch Mitarbeiter profitieren von Ladesäulen. Neben elektrischen Firmenwagen können dort private E-Autos geladen werden. Ein neuer Ansatz im Bereich der Mitarbeiterbindung. Stellen Sie die eigenen Ladepunkte noch öffentlich zur Verfügung, bietet es neben einem Imagegewinn auch zusätzliche Einnahmen.

Kombinieren Sie die eigenen Ladelösungen mit ökologischer Energiegewinnung auf dem betrieblichen Gebäude, so kann Elektromobilität besonders gewinnbringend sein.