Förderbeispiele Einfamilienhaus und Mehrfamilienhaus

Förderbeispiele E-Ladestation am Einfamilienhaus und Mehrfamilienhaus

Förderbeispiel 1: E-Ladestation am Einfamilienhaus

Sie wollen in die Elektromobilität einsteigen und Ihr Eigenheim entsprechend ausstatten. Das neu angeschaffte Elektroauto soll über eine Photovoltaik-Anlage und eine Wallbox zu einem großen Teil mit Solarstrom vom eigenen Dach aufgeladen werden. Dabei sehen Sie mehr als zwei Kilowatt Photovoltaik-Leistung für eine WSW eStation – der Ladelösung der Wuppertaler Stadtwerke – vor. Dann wären für Sie folgende Förderungen in Höhe von insgesamt 2.100 Euro möglich:

Kennen Sie schon den WSW Sonnenstrom – unsere Pachtlösung für die Solaranlage auf Ihrem Dach?

Förderbeispiel 2: E-Ladestation an einem Mehrparteien-Mietshaus

Sie sind Mieter einer Wohnung in einem Mehrparteienhaus und haben für Ihr Auto einen Stellplatz auf einem Anwohnerparkplatz. Sie sprechen die Wohnungsgesellschaft auf eine Lademöglichkeit für Ihr E-Fahrzeug an. Das Wohnungsunternehmen entscheidet, den Anwohnerparkplatz ans Stromnetz anzuschließen und zunächst zwei der zehn Stellplätze mit Ladepunkten mit 11 Kilowatt Leistung auszustatten und sie mit Ökostrom vom WSW Tal.Markt zu versorgen. Für die Wohnungsgesellschaft ergeben sich Fördermöglichkeiten in Höhe von insgesamt 12.600 Euro:

  • Bis zu 40 Prozent der Ausgaben (maximal 10.000 Euro) für den neu errichteten Netzanschluss des Parkplatzes aus dem Landesprogramm Progres.NRW
  • je 1.000 Euro pro Ladepunkt aus dem Landesprogramm Progres.NRW
  • je 300 Euro pro WSW Ladestation aus unserem Förderprogramm WSW Klimafonds für Kundinnen oder Kunden von WSW Strom

Wird der Parkplatz zusätzlich mit Solarcarports mit 4 kW PV-Leistung sowie mit einem Stromspeicher mit 12 Kilowattstunden Ladekapazität ausgestattet, würde sich die Progres.NRW-Förderung auf jeweils 1.500 Euro pro Ladepunkt erhöhen und die Puffer-Batterie könnte zusätzlich Landeszuschüsse von 100 Euro pro Kilowattstunde Kapazität erhalten. Für den Stromspeicher wäre ein zusätzlicher 250 Euro Klimafonds-Zuschuss möglich. Das wären zusätzliche 2.450 Euro an Fördermitteln.

Bitte beachten: Der WSW Klimafonds bezuschusst außerdem die Anschaffung von Elektro-Fahrzeugen 

Hinweis: Alle Angaben zu Förderungen und Zuschusshöhen sind beispielhaft, nach bestem Wissen und Gewissen und ohne Gewähr. Sie gelten nur unter dem Vorbehalt des Zutreffens von Fördervoraussetzungen und Mittelverfügbarkeiten. Die tatsächlichen Möglichkeiten und Höhen sind von den Unternehmen mit den Fördermittelgebern vor Antragstellung abzuklären.