Zum Inhalt springen Zur Hauptnavigation springen
Energie
Lesezeit: 1 Min.

Forschungsprojekt „Happy Power Hour II“ startet

Ein Wuppertaler Forschungskonsortium unter Leitung der Bergischen Universität Wuppertal arbeitet zurzeit an einer Lösung zur Reduzierung der Stromkosten durch Lastverschiebung von industriellen Prozessen. An dem Projekt „Happy Pour Hour II“ beteiligen sich auch die WSW und mehrere Industriepartner aus der Region. Am Mittwoch, 29. Juni, findet in der Schwebebahn-Fahrzeugwerkstatt in Vohwinkel das erste Treffen des Forscherteams um Prof. Dr.-Ing. Markus Zdrallek (Lehrstuhl für Elektrische Energieversorgungstechnik) mit den teilnehmenden Unternehmen statt. Die Teilnahme am Forschungsprojekt ist für interessierte Unternehmen weiterhin möglich. Sie können sich telefonisch oder per E-Mail an das Projektteam wenden: Jan Meese, 0202/439-1946, meese(at)uni-wuppertal.de. In einem Vor-Ort-Termin werden dann die Möglichkeiten für eine Beteiligung besprochen.
www.happy-power-hour.de