Speichenräder für den Kaiserwagen

Speichenräder für den Kaiserwagen

17.08.2021, Unternehmen

In der Gießerei Böhmer in Witten werden 10 Räder für den Kaiserwagen gegossen

Die Luft ist erfüllt vom Geruch heißen Metalls. Rotweißglühend ergießt sich das flüssige Metall aus dem tonnenschweren Tiegel in die Sandformen, die jetzt einen Tag erkalten müssen. Aus diesen Rohlingen werden einmal Speichenräder für den Kaiserwagen.

Aus jeweils 400 Kilogramm Rohstahl werden derzeit in der Gießerei Böhmer in Witten 10 Räder für das Traditionsfahrzeug gegossen. Die Räder sind allerdings nur ein Bauteil, das beim Kaiserwagen getauscht werden muss. Die Inbetriebnahme ist für den Herbst 2022 vorgesehen.

 

 

WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH • Telefon: 0202 569 0 • E-Mail: wsw@wsw-online.de