Arbeitsalltag und Herausforderungen in Schöller-Dornap

18.07.2022, WSW Digital

Ein Pilotprojekt ist sehr spannend. Und ein Pilotprojekt ist gleichzeitig auch etwas „unberechenbar”. Denn: vieles ist Neuland. Neben technischen Störungen, die immer wieder vorkommen war für uns vor allem der nicht funktionierende Push-Butten am Spielplatz ein besonderes Ärgernis. Außerdem gab es von einigen Anwohnern die Rückmeldung über eine zu helle Beleuchtung, die von uns optimiert wurde. Ein großes Thema ist daneben die Erweiterung der LoRaWAN- Steuerung auf das komplette Pilotgebiet. Erfahre in diesem Beitrag über die aktuellen Aktivitäten und wie wir unser Pilotprojekt in Schöller-Dornap kontinuierlich weiterentwickeln.

Die Sonne geht unter und die Straßenbeleuchtung geht an. Die Sonne geht auf und die Straßenbeleuchtung geht aus. Und zwischendurch wird sie energieeffizient abgedimmt. Was so einfach klingt, ist in der Umsetzung vor Ort mit einigen Herausforderungen und Schwierigkeiten verbunden. Der reibungslose und sichere Betrieb der Straßenbeleuchtung hat für uns oberste Priorität und somit die Behebung der relevanten Störfaktoren. Sobald diese behoben sind, möchten wir uns der Weiterentwicklung widmen. Heute möchten wir Euch gerne mitnehmen in unseren „Arbeitsalltag” und Euch zeigen, wie wir die Herausforderungen meistern. 

Aktuelle Aufgaben und Probleme im Pilotprojekt

Optimierung der Beleuchtung:

Hauptsächlich haben wir neue Leuchten mit Einzelcontrollern versehen und so ausgerüstet, dass diese einzeln geschaltet, gesteuert und gedimmt werden können. Am Kirchenfelder Weg haben wir in einem Straßenzug die Leuchten getauscht und steuern den gesamten Strang ohne die Möglichkeit der Einzeldimmung. Nach einiger Zeit haben wir festgestellt, dass dieses Gebiet sehr hell ist, was auch durch die Rückmeldung einiger Anwohner bestätigt wurde. Deshalb haben wir auch diese 16 Leuchten mit Einzelcontrollern auszustatten, um  hier eine situationsgerechte Dimmung zu ermöglichen. Ganz wichtig: Ein Pilotprojekt lebt von dem Austausch mit den Anwohner. Und es ist schön, dass das in Schöller-Dornap richtig gut klappt.

Erweiterung der Steuerung mit LoRaWAN:

Nachdem wir zum Start des Pilotprojektes Schöller-Dornap das Kerngebiet rund um den Kirchenfelder Weg  mit Einzel- und Strangcontrollern ausgerüstet haben, wird die Steuerung per LoRaWAN nun auf das restliche Gebiet erweitert. Dazu werden die Rundsteuerempfänger in den Verteilerschränken, die das Signal an die Straßenbeleuchtung weitergeben, Schritt für Schritt ausgetauscht. Perspektivisch werden dann alle 330 Leuchten über LoRaWAN gesteuert werden. Von ehemals 12 Rundsteuerempfängern sind bereits 7 durch einen LoRaWAN-Controller ersetzt worden. Dabei kommen zum einen der FRCM-Controller von Flashnet und zum anderen die Greenbox von Clevercity zum Einsatz. Die restlichen 5 Rundsteuerempfänger werden nun in den nächsten Wochen ausgetauscht und ersetzt.

Technische Störungen:

In einem Pilotprojekt passiert so einiges. Störungen oder Fehler, die nach und nach auftreten, identifiziert und behoben werden. Das kann durch defekte Leuchtenköpfe, LED-Treiber oder fehlerhafte Controller passieren. Diese müssen dann per Hubsteiger getauscht werden. 

Push-Button am Spielplatz:

Ein Thema, welches uns sehr am Herzen liegt ist die bedarfsgerechte Beleuchtung. Deshalb ist es für uns besonders ärgerlich, dass unser  Push-Button zum Hochdimmen der Leuchte am Spielplatz lange Zeit nicht richtig funktioniert hatte. Denn genau diese Leuchte hatte einen fehlerhaften Controller, der die Dimmung verhindert. Dieser Fehler ist nun behoben. Gleichzeitig haben wir auch den Standort der steuerbaren Leuchte vor den Spielplatz verlegt. Dort wurde eine Leuchte mit einem T-Träger in Richtung Spielplatz erweitert und mit dem Push-Button steuerbar gemacht. So kann die Leuchte im Zeitraum zwischen 18 Uhr und 22 Uhr jeweils für einen Zeitraum von 30 Minuten angeschaltet und somit der Spielplatz in den Abendstunden ausgeleuchtet werden

Ihr seht, es gibt viel zu tun und es läuft nicht immer alles so glatt wie geplant und wie wir es uns und den Anwohnern gewünscht hätten. Gleichzeitig sind wir auf einem sehr guten Weg und entwickeln das Gebiet ständig weiter.  Wir freuen uns schon die nächsten Schritte umzusetzen und Schöller-Dornap weiterhin zu erleuchten. 

Teilen Sie Ihre Gedanken und Meinungen zu diesem Thema mit uns.
Wir freuen uns, von Ihnen zu lesen.