Bedarfsgerechte Straßenbeleuchtung durch Lichtdimmen

05.01.2022, WSW Digital

In unserem Digi-Tal Blog haben wir schon mehrfach über unser Projekt zur intelligenten Straßenbeleuchtung in Schöller-Dornap berichtet. Heute möchten wir etwas vertiefend auf das Thema bedarfsgerechte Beleuchtung und unseren ersten Ansatz zur Umsetzung eingehen. Der erste Testfall läuft auf dem Spielplatz Steinberger Weg.

Warum beschäftigen wir uns überhaupt mit bedarfsgerechter Beleuchtung und was ist der große Vorteil? Bei der Straßenbeleuchtung gibt es bestimmte Anforderung an die Ausleuchtung, so dass eine Straße zu Fuß oder in einem Fahrzeug sicher genutzt werden kann. Zu bestimmten Zeitpunkten macht es aber durchaus Sinn, von dieser Mindestanforderung abzuweichen und nach Bedarf auf einer Straße oder einem Platz eine erhöhte Leuchtkraft zuzulassen. Durch die gesteigerte Energieeffizienz durch die LED-Beleuchtung sowie die nachts gedimmte Beleuchtung ist es möglich, in bestimmten Situationen hiervon abzuweichen und die Qualität der Beleuchtung vor Ort zu erhöhen. 

Dies kann über eine Helligkeitssteuerung oder Bewegungssteuerung erfolgen, auf die wir noch in weiteren Blogbeiträgen eingehen werden. Eine andere Möglichkeit ist die individuelle Steuerung durch einen Befehl, der die Beleuchtung aufdimmen lässt. 

In Schöller-Dornap wird dies bisher über einen Push-Button am Spielplatz Steinberger Weg umgesetzt. Ein Druck auf diesen Knopf lässt die Beleuchtung von knapp 60 % auf 80 % für einen festgelegten Zeitraum hochdimmen. Die Werte lassen sich natürlich auf unserer Plattform individuell anpassen. Mehr dazu in unserem Video über den Einsatz des Push-Buttons.

Ein weiterer Push-Button soll an der Treppe Niederradenberg im Laufe des nächsten Jahres folgen, so dass wir mit diesen beiden Testfällen Praxiserfahrungen über die Nutzung sammeln und im weiteren Verlauf bewerten können, an welchen Stellen diese bedarfsgerechte Beleuchtung Mehrwerte für die Anwohnerinnen und Anwohner liefert. 

 

Teilen Sie Ihre Gedanken und Meinungen zu diesem Thema mit uns.
Wir freuen uns, von Ihnen zu lesen.