zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen
  • Einsatz der LoRaWAN-Technologie im Wuppertaler Stadtgebiet

Einsatz der LoRaWAN-Technologie im Wuppertaler Stadtgebiet

10.10.2022, WSW Digital

Im WSW Digi-Tal Blog berichten wir regelmäßig über aktuelle Projekte und smarte Lösungen, die wir bereitstellen. Was viele davon gemeinsam haben ist, dass die Datenübertragung über LoRaWAN erfolgt. Unsere neue Infografik schafft einen Überblick über unsere LoRaWAN-Themen im Stadtgebiet Wuppertal.

LoRaWAN ist eine Kommunikationstechnologie, die einen besonders energieeffizienten Datentransfer bei gleichzeitig hoher Reichweite ermöglicht. Perfekt also, um Anwendungsfälle für die Stadt der Zukunft umzusetzen. 

LoRaWAN als Treiber für digitale Produkte

Generell gab es natürlich auch schon zuvor die Möglichkeit, Daten zu erhalten. Das war allerdings zu meist mit hohen Kosten verbunden und nur bei bestimmten Anwendungsfällen wirtschaftlich. Mit LoRaWAN können nun aus dem gesamten Stadtgebiet Daten übertragen werden und die Umsetzung weiterer neuer Anwendungsfälle ermöglicht. Einige davon haben wir bereits vorgestellt, andere sind aktuell in der Konzeption und Entwicklung. Es gibt so viele spannende Themen und Ansätze, dass wir manchmal sogar Ideen erst einmal liegen lassen müssen, um sie zu einem anderen Zeitpunkt weiterzuverfolgen. 

Aus Daten werden Informationen

Deshalb haben wir gedacht, dass es hilfreich ist, diese Themen einmal auf einer Karte zu visualisieren. Dabei handelt es sich nicht um eine Verortung der Themen, sondern um eine allgemeine Darstellung. Denn die meisten Sensoren, werden nicht nur an einem Ort eingesetzt, sondern sind im gesamten Stadtgebiet verteilt und ermöglichen so die Generierung von Daten für einen Anwendungsfall. Gemeinsam haben alle, dass die Daten dann auf der WSW IoT-Plattform auch mit anderen Datentöpfen angereichert werden können und so Handlungsempfehlungen getroffen werden können. So werden aus Daten Informationen, die dem Anwender in seinem täglichen Geschäft wichtige Impulse liefert. 

LoRaWAN Übersichtskarte

Wie Sie sehen, haben wir schon eine Vielzahl an Themen umgesetzt, zu denen wir auch in Zukunft weiterhin berichten möchten.  

1. Umwelt-Monitoring

In Schöller-Dornap und auch in anderen Bereichen haben wir verschiedene Umweltsensoren zur Messung von Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Feinstaub oder Helligkeit installiert. Erfahren Sie mehr zur aktuellen Messdaten in Schöller-Dornap unter WSW Digital Diagramme.

2. Intelligente Straßenbeleuchtung

Weitere Informationen zur Bedarfs- und situationsgerechten Steuerung der Straßenbeleuchtung finden Sie unter den Pilotprojekten auf WSW Digital.

3. Strommessung

Verschiedene Teststellung zur Fernauslese von Stromzählern.

4. CO2-Ampel

Monitoring des CO2-Wertes und Visualisierung über eine Warnampel zur Optimierung des Lüftungsverhaltens in geschlossenen Räumen mit der WSW Digital CO2-Ampel.

5. Pegelmessung

Durchführung von verschiedenen Teststellungen zur Messung von Wasserhöhen durch ein Hochwasser-Frühsystem mit Hilfe von LoRaWAN

6. Fernwärme-Fernauslese

Mehr Infos zum WSW Digital Pilotprojekt zur Fernauslesung von Wärmemengenzählern.

7. Überwachung des Stromnetzes

Einbau von Sensorik in Ortsnetzstationen zur Überwachung und Monitoring von Kurzschlüssen im Stromnetz mit Hilfe von LoRaWAN

8. Leckagemonitoring Wasser

Monitoring von Leckagen im Wassernetz und perspektivisch auch in privaten Arealnetzen. Hier wird ein Pilotprojekt in verschiedenen Kleingartenanlagen zum Leckagemonitoring durchgeführt.

9. Smart Waste

Messung und Übertragung der Füllstände in Glascontainer zur Routenoptimierung durch Smart Waste.

Viel Spaß beim Entdecken. Fehlen Ihnen noch Anwendungsfälle oder haben Sie weitere Ideen? Dann schreiben Sie uns gerne unter den Beitrag oder an wsw-digital@wsw-online.de 

Wer noch mehr über IoT-Infrastrukturen erfahren will, kann sich auf unseren LoRaWAN-Seiten weiter informieren. Dort haben wir alle relevanten Informationen zu LoRaWAN zusammengestellt.

WSW Digital Infokarte zur LoRaWAN-Steuerung im Stadtgebiet Wuppertal

Teilen Sie Ihre Gedanken und Meinungen zu diesem Thema mit uns.
Wir freuen uns, von Ihnen zu lesen.