WSW Busschule

WSW Busschule

Die Seniorenbusschule – ein Gemeinschaftsprojekt von WSW und der Polizei Wuppertal

Tipps, um stets sicher ans Ziel zu kommen.

Senioren fühlen sich leistungsfähig, zeichnen sich durch zahlreiche Aktivitäten aus und sind voller Unternehmungsgeist und Erlebnislust. Sie sind gerne unterwegs, zum Einkaufen, zu Friedhofsbesuchen, zum Arzt oder um sich einfach in ein Café zu setzen und sich mit Freunden zu treffen. Um mobil unabhängig zu sein, sind viele Senioren auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. Mobil sein als Senior heißt aber auch, grundlegenden Anforderungen der heutigen Verkehrssituation im Straßenverkehr entsprechen zu können. 

In der Seniorenbusschule erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer  wertvolle Tipps für die richtige Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, den sicheren Umgang mit dem Rollator, Vermeidung von Taschendiebstählen und Unfällen beim Überqueren der Fahrbahn, an der Bushaltestelle und im Bus. Auch Fragen zu Tarif und Fahrplan werden beantwortet.

Ziele der Seniorenbusschule sind die Vermittlung (verkehrsrechtliches Wissen  von Kompetenzen bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, die Erhöhung der Verkehrssicherheit (Verkehrsverhaltensprävention) in Bussen und Bahnen, beim Ein- und Aussteigen, an Haltestellen und beim Überqueren der Fahrbahn.

Termine und Anmeldung Seniorenbusschule:

Plätze für die Seniorenbusschule gibt es noch für folgende Termine: 

  • 07.08.2018
  • 08.08.2018
  • 09.08.2018
  • 15.08.2018 

Alle interessierten Seniorinnen und Senioren können sich unter der Telefonnummer: 0202- 569 3119 bei Sylvia Schmid anmelden. 

Filme: WSW Seniorenbusschule und 10 Tipps für Senioren

Barrierefrei unterwegs mit WSW mobil

Barrierefrei unterwegs mit WSW mobil

In enger Abstimmung mit der Behindertenbeauftragten, dem Beirat der Menschen mit Behinderung sowie den zuständigen Verkehrsressorts der Stadt, sind wir sehr bemüht, den ÖPNV in Wuppertal barrierefrei zu gestalten. Noch ist es nicht ganz geschafft, aber wir arbeiten stetig daran. 

Antworten und Hilfestellung für die Planung Ihrer Fahrten bekommen Sie auf unserer Internetseite zum Thema „Barrierefrei unterwegs” und in der „Broschüre Mobile Senioren unterwegs”.

Busschule für Schülerinnen und Schüler

Verkehrserziehung und Verhaltensprävention im fahrenden Klassenzimmer

Sicherheit im Straßenverkehr ist ein ganz wichtiges Thema, dass uns als WSW mobil sehr am Herzen liegt. Kinder und Jugendliche gehören zu den größten Gruppen, die täglich mit Bus und Bahn unterwegs sind. Im Straßenverkehr verhalten sich die jungen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer jedoch oft spontan, woraus auch im Umgang mit öffentlichen Verkehrsmitteln Gefahrensituationen entstehen können.

Die Fahrt mit Bus und Bahn, das Verhalten an der Bushaltestelle, das sichere Ein- und Aussteigen, das Überqueren der Fahrbahn, etc. sind für Schülerinnen und Schüler eine große Herausforderung. Die Busschule ist ein umfassendes Training für alle Schülerinnen und Schüler zur sicheren, richtigen und selbstständigen Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Ein faires Miteinander sowie das eigenständige Erkennen möglicher Gefahren stehen dabei im Mittelpunkt.

Ziele der WSW Busschule für Schülerinnen und Schüler sind:

  • Erhöhung der Verkehrs- und Schulwegsicherheit
  • Unfallprävention
  • Sicherheits- und Umwelterziehung
  • Sozialerziehung und Gewaltprävention

Die Busschule wird allen Grundschulen (Offener Ganztag) und weiterführenden Schulen der Sekundarstufe 1 in Wuppertal kostenlos angeboten.

Einen kleinen Einblick in unsere Busschule bekommen Sie mit unserem Film und einer Fotogalerie.

Film und Fotogalerie: WSW Busschule

  • Eine Frau begrüßt Kinder vor dem Bus.
    Begrüßung: Herzlich Willkommen in der WSW Busschule. © WSW Wuppertaler Stadtwerke
  • Kinder stehen am Straßenrand und warten auf den Bus.
    Vorsicht an der Bushaltestelle! © WSW Wuppertaler Stadtwerke
  • Ein Mädchen steigt in einen Bus.
    Beim Einsteigen in den Bus nicht schubsen und drängeln! © WSW Wuppertaler Stadtwerke
  • Kinder steigen in einen Bus ein.
    Sicherheit vor Schnelligkeit! Nicht in den Bus rennen. © WSW Wuppertaler Stadtwerke
  • Ein Junge steigt in einen Bus und sucht einen Sitzplatz.
    Nach dem Einsteigen sofort einen freien Sitzplatz suchen. © WSW Wuppertaler Stadtwerke
  • Kinder stehen an der Bushaltestelle.
    Achtung! Beim Verlassen der Bushaltestelle kann der Bus bis zu drei Meter auf den Bürgersteig ausschwenken. © WSW Wuppertaler Stadtwerke
  • Kinder sitzen auf dem Bürgersteig und machen Pause.
    Frühstückspause auf dem „Schulhof" der WSW Busschule. © WSW Wuppertaler Stadtwerke
  • Ein Kind probiert in der WSW Busschule den Nothammer.
    Im Notfall werden die Fensterscheiben mit dem Nothammer eingeschlagen! Nothammer sind Lebensretter und dürfen nicht mitgenommen werden. © WSW Wuppertaler Stadtwerke
  • Eine Gruppe Kinder versucht im Bus, die Tür mit der Hand zu öffnen.
    Wie wird die Tür im Notfall mit der Hand geöffnet und warum piept es so laut? © WSW Wuppertaler Stadtwerke
  • Eine Gruppe Kinder warten an der Haltestelle auf den Bus.
    Achtung toter Winkel! Niemals vor oder hinter dem Bus über die Straße laufen. © WSW Wuppertaler Stadtwerke
  • Eine blaue Tonne fliegt durch den Bus.
    Gefahrenbremsung bei geringer Geschwindigkeit! Die Simulationstonne „WENNDIE" fliegt durch den Bus. © WSW Wuppertaler Stadtwerke
  • Eine Frau und ein Mädchen sitzen auf der Kante des Bürgersteigs.
    An der Bushaltestelle nicht auf der Kante des Bürgersteigs sitzen. © WSW Wuppertaler Stadtwerke
  • Ein Junge bekommt eine Urkunde der WSW Busschule.
    Am Ende der Busschule erhalten alle Kinder ihre eigene Urkunde. © WSW Wuppertaler Stadtwerke
  • Eine Gruppe Kinder steht vor einem Bus.
    Das war ein toller Tag im fahrenden Klassenzimmer. Danke – wir haben viel gelernt. © WSW Wuppertaler Stadtwerke

WSW mobil GmbH • Telefon: 0180 6 504030 (Festnetz 0,20 €/Anruf; Mobil 0,60 €/Anruf) • E-Mail: mobicenter@wsw-online.de