Wir sagen Tschö! GTW72

Wir sagen Tschö! GTW72

Ruhestand nach fast 50 Jahren

Sie drehte über Jahrzehnte ihre Runden durchs Tal der Wupper und brachte Millionen von Menschen von Vowinkel nach Oberbarmen und wieder zurück.

Fast 50 Jahre prägte die Generation GTW72 das Bild der Wuppertaler Schwebebahn und begeisterte mit dem orange-blauen Design. Nun wurde die letzte Bahn im Rahmen des Langen Tisches in der Schwebebahnstation Vohwinkel in den Ruhestand verabschiedet. Ein letztes Mal war der GTW72 in die Station geschoben worden und die Wuppertalerinnen und Wuppertaler konnten ihrer orange-blauen Bahn Tschö sagen.

Unter dem Motto: noch einmal reinsetzten, fotografieren oder filmen, nutzten viele Schwebebahnfreunde die Gelegenheit, um sich persönlich vom Wagen Nr. 28 zu verabschieden. Als kleines Dankeschön erhielten alle Besucherinnen und Besucher einen Schwebebahn-Pin und eine Chipkarte mit einem Motiv der Generation GTW72.

Gerne hätten die Besucher auch die Sonderplakate aus den Rahmen in der Schwebebahn als Souvenir mitgenommen. Aus diesem Grund stellen wir die orange-blauen Motive hier in Originalgröße zu Download bereit. Auch die Hinweisschilder an den Treppenaufgängen waren beliebte Fotomotive und können hier heruntergeladen werden.

     

Die orange-blaue Geschichte

1969 werden insgesamt 28 Fahrzeuge der GTW72 bei MAN bestellt, jeder der Gelenkzüge kostet rund 500.000 DM. Die Fahrzeuge werden aus Leichtmetall gebaut und wiegen rund zwei Tonnen weniger als ihre Vorgänger. Zwischen 1972 und 1975 werden die damals modernen neuen Bahnen in Betrieb genommen. Durch ihre leuchtende orange-blaue Farbe unterschieden sie sich deutlich von den Zugveteranen der 50er Jahre. Jedes der Fahrzeuge besitzt rund 50 Sitzplätze und 150 Stehplätze, die vier Türen sind mit 1,30 m deutlich breiter als ihre Vorgängermodelle. Im Gegensatz zu den alten Bahnen ist in der GTW72 nur noch ein Schwebebahnfahrer an Bord – in den alten Fahrzeuge mussten jederzeit zwei Fahrer ihre Runden drehen, da diese noch keinen „Totmannschalter“ besaßen.

Die Chronik der Schwebebahn Generation GTW72 von 1972 bis 2019

Alle Informationen zur Geschichte der Schwebebahn, zur Technik und zu den Stationen finden Sie unter www.schwebebahn.de

Zahlen und Daten einer Generation

Fahrzeuge, Technik und Leistung
Inbetriebnahme von 28 GTW 1972 – 1975
Hersteller MAN-Nürnberg
Designer Klaus Flesche
Kosten pro GTW Rund 500.00 DM
Länge 24 m
Höhe 2,7 m
Breite 2,2 m
Gewicht leer 22 Tonnen
Zul. Gesamtgewicht 35,5 Tonnen
Höchstgeschwindigkeit 60 km/h
Leistung 4 x 50 kW
Stromsystem 600 V
Sitzplätze 43
Stehplätze 156
Fahrgastzahlen Ges. 861 Mio.
Gesamtkilometer 1972 – 2019 73.385.133
Jahreskilometer ca. 56.000 km
Hauptuntersuchungen 1972 – 2016 140
Ausgetauschte Fahrmotoren 700
Ausgetauschte Getriebe 1200

WSW mobil GmbH • Telefon: 0180 6 504030 (Festnetz 0,20 €/Anruf; Mobil 0,60 €/Anruf) • E-Mail: mobicenter@wsw-online.de