Machen Sie mit beim VPP Forschungsprojekt
„WSW: Wuppertal spart Watt“!

Werden Sie Energie-Fuchs – und helfen Sie mit, den Strom in Wuppertal besser zu nutzen. Wie das geht? Die WSW, die Uni Wuppertal und der Verein Aufbruch am Arrenberg e. V. nehmen an einem Forschungsprojekt der Europäischen Union teil. Dafür suchen wir Haushalte, die mitmachen und ein neues Modell zur besseren Nutzung von erneuerbarer Energie ausprobieren. Um Energie-Fuchs zu werden, müssen Sie kein Kunde der WSW sein. Die einzige Voraussetzung ist, dass mindestens zwei Parteien in Ihrem Haus teilnehmen.

Worum geht es beim VPP Forschungsprojekt?

Deutschland meistert die Energiewende – Sonne und Wind liefern schon jetzt ein Drittel unseres Stroms. Allerdings liefern Sonne und Wind naturgemäß mal mehr, mal weniger Strom. Wäre es da nicht besser, den Strom immer dann zu verbrauchen, wenn viel davon da ist und er dementsprechend günstig ist? Zum Beispiel dann Wäsche zu waschen, wenn der Wind weht? Oder den Akku zu laden, wenn die Sonne scheint?
Beim VPP Forschungsprojekt „WSW: Wuppertal spart Watt“  wollen wir herausfinden, wie gut das klappt – mit Ihrer Hilfe.Gefördert wird das Projekt von der Europäischen Union. Die Durchführung ist eine Kooperation der WSW, der Bergischen Universität, des Vereins Aufbruch am Arrenberg e. V., der GWG und anderen Partnern.

Energie-Füchse profitieren gleich dreimal:

  • Durch die Verlagerung von Energieverbräuchen unterstützen Sie die Energiewende vor Ort und können zudem Energiekosten sparen.
  • Wir belohnen die 5 erfolgreichsten Energie-Füchse: Sie erhalten ein Jahr lang kostenlosen Strom!
  • Außerdem gibt es für jeden Haushalt, der teilnimmt, ein Dankeschön-Geschenk.

Jetzt mitmachen

Förderungen

Gefördert wird das Projekt von der Europäischen Union.

Die Durchführung ist eine Kooperation der WSW, der Bergischen Universität, des Vereins Aufbruch am Arrenberg e. V., der GWG und anderen Partnern.