Vorteile Talwärme

Vorteile Talwärme

WSW Talwärme – die Fernwärme aus der Heimat
Lokal. Ökologisch. Komfortabel.

Eine Million Euro für den lokalen Klimaschutz

Die WSW fördern die Neuinstallation von Talwärme-Heizungen mit insgesamt einer Million Euro. Je nach Anlagengröße liegen die Zuschüsse des „Förderprogramms Talwärme 2020" pro Anlage zwischen 1.250 und 9.000 Euro.

Und nicht nur das: Der Ausbau der Talwärme, also der Fernwärmeversorgung aus dem AWG-Müllheizkraftwerk Korzert, ist das größte Klimaschutzprojekt in Wuppertal und wichtiger Bestandteil des „Green City Plans" der Stadt Wuppertal. Durch WSW Talwärme werden bereits jetzt jährlich 450.000 Tonnen CO2-Ausstoß in Wuppertal vermieden. Aber es gibt noch weiteres Potenzial. Entlang der Fernwärme-Leitungen in der Talachse und auf den Südhöhen gibt es noch rund 800 Liegenschaften, die für einen Anschluss infrage kommen. Dadurch ließe sich der Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase weiter verringern.

Werden Sie Klimaschützer und prüfen Sie mit unserem Talwärmecheck, ob Ihre Immobilie an das Fernwärmenetz angeschlossen werden kann.

Der Wechsel zu klimafreundlicher Wärme war noch nie so leicht. Nutzen Sie dazu einfach unseren Talwärmecheck und geben Sie in nur wenigen Schritten die Daten zu Ihrem aktuellen Wärmebedarf und zu Ihrer Immobilie ein. Der Talwärmecheck prüft mit sofortigem Ergebnis, ob eine Anbindung Ihrer Immobilie an das Fernwärmenetz möglich ist. Bei einem positiven Ergebnis, erhalten Sie unverzüglich ein individuelles Angebot sowie alle Informationen zur Versorgung.

 

WSW Geschäftskunden • Telefon: 0202 569-5180 • E-Mail: geschaeftskunden@wsw-online.de