Energiewetter Wuppertal

Das Energiewetter Wuppertal: ein Beitrag zur Energiewende

Deutschland meistert die Energiewende – Sonne und Wind liefern schon jetzt ein Drittel unseres Stroms. Allerdings liefern sie naturgemäß mal mehr, mal weniger Strom. 

Wäre es da nicht besser, den Strom immer dann zu verbrauchen, wenn viel davon da ist? Das Energiewetter Wuppertal zeigt an, wann viel regenerativer Strom im Netz ist und im Haushalt verbraucht werden kann. Damit unterstützen Sie die Energiewende in Wuppertal. 

Die erneuerbaren Energien in Wuppertal werden durch das WSW Energiewetter sichtbar

Die Wuppertaler Stadtwerke haben das Energiewetter geschaffen, um uns zu helfen, den eigenen Verbrauch an die Erzeugung aus lokalen erneuerbaren Energien anzupassen. Es macht damit den komplexen Sachverhalt der dezentralen Einspeisung deutlich und gibt einen Anreiz zur Verhaltensänderung. So ist es für jeden einzelnen auch ohne die Möglichkeit, selbst Strom aus Sonne und Wind zu produzieren, machbar einen Beitrag zum Gelingen der Energiewende zu leisten. 


Wetter und WSW Energiewetter hängen zusammen

Die Produktion von Wind- und Sonnenstrom ist wetterabhängig. So schnell wie das Wetter kann sich auch der Anteil grüner Energie im Stromnetz verändern. Das Energiewetter arbeitet mit Prognosen. Damit die Informationen des Energiewetters immer schnell verfügbar sind, hat WSW die WSW Energiewetteruhr entwickelt. Die Uhr zeigt immer für die nächsten zwölf Stunden das aktuell prognostizierte Energiewetter an. Den Angaben liegen die Einspeiseprognosen der lokalen erneuerbaren Energien (Wind, Sonne, Wasser) im Stadtgebiet Wuppertal zugrunde. So wird Klimaschutz lokal, transparent und kann von jedem Verbraucher individuell umgesetzt werden.

So lässt sich das Energiewetter Wuppertal auf der Energiewetteruhr ablesen

Die WSW Energiewetteruhr zeigt farblich den Anteil der lokalen erneuerbaren Energien an:

  • Rot: wenig regenerativer Strom im Netz verfügbar → Stromverbraucher möglichst nicht einschalten. 
  • Gelb: durchschnittlich viel regenerativer Strom verfügbar → Stromverbraucher nur laufen lassen, wenn unbedingt nötig. 
  • Grün: viel regenerativer Strom im Netz → Jetzt klimaschonend waschen, spülen und trocknen!

Wer seinen Stromverbrauch in die Zeiten verlagert, in denen die Energiewetteruhr auf grün steht, leistet sofort einen praktischen Beitrag zum Klimaschutz.


Was ist das WSW Energiewetter und wie ist es entstanden?

Das Energiewetter Wuppertal ist ein Service der WSW, der die erwartbare Verfügbarkeit der erneuerbaren Energien in der Stadt Wuppertal anzeigt. So wird der steigende Anteil der erneuerbaren Energien spürbar und erlebbar und der eigene Verbrauch kann daran ausrichtet werden. Das Energiewetter hat sich in Wuppertal etabliert und wir stellen diese Informationen bisher wöchentlich sowohl online auf unserem Facebook Profil als auch in gedruckter Form in der Wuppertaler Rundschau zur Verfügung. 

Entstanden ist das Ganze übrigens aus einem Förderprojekt an dem ca. 500 Haushalte teilgenommen haben. Gekürt wurde dann derjenige, die den meisten Energieverbrauch in die „grünen“ Zeiten des Energiewetters verlagert und somit erneuerbare Energien genutzt hat.