Zum Inhalt springen Zur Hauptnavigation springen
Mobilität
Lesezeit: 2 Min.

WSW Cabs seit einem Jahr in Barmen unterwegs

Inzwischen sind sie ein vertrauter Anblick im Wuppertaler Straßenverkehr: die himmelblauen elektrischen London Cabs der WSW. Vor einem Jahr haben die Stadtwerke das Bediengebiet des digitalen Abholservices mit der „Hol mich! App“ auf Barmen erweitert. Das hat dem 2020 gestarteten innovativen ÖPNV-Projekt noch mal einen Schub gegeben. Schon in der ersten Woche nach dem Start in Barmen konnten die WSW 550 neue Hol mich! App-Nutzerinnen und –Nutzer begrüßen. Die Angebotserweiterung sorgte bis heute für ein gutes Drittel mehr Fahrgäste. Seit Projektstart im Oktober 2020 haben die WSW Cabs fast 120.000 Fahrgäste befördert.

Beim digitalen Abholservice der WSW werden Fahrtbestellung und Bezahlung ausschließlich über die Hol mich! App abgewickelt. Nach der Fahrtbestellung durch einen Kunden wird automatisiert im Hintergrund auf Basis von Fahrgastaufkommen, gewünschten Zielen und verfügbaren Fahrzeugen die günstigste Route mit den entsprechenden Haltepunkten berechnet. Zur Bestimmung der Ein- und Ausstiegspunkte stehen im etwa 60 Quadratkilometer großen Bediengebiet von Elberfeld und Barmen rund 6000 virtuelle Haltestellen zur Verfügung.

Der On-Demand-Abholservice war anfangs als öffentlich gefördertes Forschungsprojekt auf Elberfeld beschränkt. Viele WSW-Kunden hatten sich eine Erweiterung auf Barmen gewünscht. Auch die WSW fanden die Vergrößerung des Bediengebiets sinnvoll und haben dies nach den – trotz Pandemie – positiven Erfahrungen in Elberfeld im letzten Frühjahr umgesetzt. Mit Erfolg. Für die WSW mobil ist der digitale On-Demand-Verkehr eine sinnvolle Ergänzung des Wuppertaler ÖPNV.

Für den digitalen On-Demand-Verkehr gibt es einen eigenen Tarif. Normale VRR-Fahrkarten oder AboTickets gelten hier nicht. Für WSW-Abokunden ist der Fahrpreis jedoch ermäßigt.

Die App kann in den bekannten Stores kostenfrei geladen werden. Weitere Informationen gibt es unter holmich-app.de.