Auszeichnungen

Auszeichnungen

Ausgezeichnete Personalpolitik

Bei der Personalpolitik werden die WSW ihrer Verantwortung als Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb gerecht. Dies bestätigen unsere Auszeichnungen:

WSW ist familienfreundlich und lebensphasenorientiert

Am 27. Juni wurden die Wuppertaler Stadtwerke in Berlin mit einem Zertifikat für ihre familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik ausgezeichnet. Der Zertifizierung war ein dreimonatiges Audit durch die berufundfamilie Service GmbH voraus gegangen.

Das Audit hat den WSW geholfen, die Personalpolitik zu verbessern. Die WSW bieten schon seit Längerem flexible Arbeitszeitmodelle mit Teilzeitregelungen, Zeitkonten und Vertrauensarbeitszeit an.

Die berufundfamilie Service GmbH berät Unternehmen und Institutionen zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben. Zentrales Angebot ist das „audit berufundfamilie“, das von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung initiiert wurde. Seit 1998 hat die berufundfamilie Service GmbH 1700 Zertifikate verliehen. Schirmherrin des Audits ist Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey.

WSW ist Fair Company

Mit dem Gütesiegel „Fair Company“ zeichnet "karriere.de" (Handelsblatt) Unternehmen aus, die für eine neue Haltung in der Arbeitswelt stehen und Studierenden echte Chancen bieten. Als wir 2009 von der Initiative des Handelsblattes erfuhren, war für uns sofort klar, dass wir ein Teil dieser Initiative sein möchten.

Wir geben Studierenden die Gelegenheit die nötige Praxiserfahrung zu sammeln und gleichzeitig ihr Wissen um die Erfahrungen der Arbeitswelt zu erweitern. Eine intensive Betreuung und angemessene Vergütung ist für uns selbstverständlich. Dafür werden die Wuppertaler Stadtwerke seit 2009 als Fair Company ausgezeichnet. Ein weiteres Signal für einen zuverlässigen und partnerschaftlichen Arbeitgeber.

WSW ist ein Behindertenfreundlicher Arbeitgeber

LVR

Die Wuppertaler Stadtwerke haben vom Landschaftsverband Rheinland (LVR) die Auszeichnung "Behindertenfreundlicher Arbeitgeber" erhalten. Damit ehrt der LVR das vorbildliche Engagement der WSW bei der Integration von Menschen mit Behinderungen.

Sechs Prozent der Beschäftigten bei den WSW haben eine Schwerbehinderteneigenschaft. Um ihre speziellen Belange kümmert sich ein hauptamtlicher Vertrauensmann. Er unterstützt etwa bei der behindertengerechten Gestaltung des Arbeitsplatzes, hilft bei der Wiedereingliederung ins Berufsleben und leistet interne Aufklärungsarbeit.

Um die speziellen Bedürfnisse der Kolleginnen und Kollegen mit einer  Schwerbehinderteneigenschaft zu erfüllen, arbeiten die WSW eng mit dem Integrationsfachdienst, der Fürsorgestelle der Stadt Wuppertal oder den Berufsbildungswerken zusammen.

WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH • Personalmanagement • E-Mail: jobservice@wsw-online.de