Buslinien auf Lichtscheid werden umgeleitet

, Verkehr

Ab Montag, 11. Mai, wird der erste Abschnitt des so genannten Lichtscheider Kreisels für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Stadt Wuppertal wird den Knotenpunkt der Landesstraßen 417, 418 und 419 in den nächsten sechzehn Monaten ertüchtigen. Der Verkehr wird über die Oberbergische Straße, die Müngstener Straße und die Obere Lichtenplatzer Straße umgeleitet. Dies betrifft auch die Buslinien 620, 630, 640, 646, CE61 und CE62. Einzelne Haltestellen entfallen oder es werden Ersatzhaltestellen eingerichtet. Alle Linien in Richtung Barmen/Elberfeld/Hahnerberg fahren statt der entfallenden Haltestelle Lichtscheid Wasserturm eine Ersatzhaltestelle in der Parkstraße südlich der regulären Haltestellenposition an. Die Linien 620, 630 und CE62 in Fahrtrichtung Kuckelsberg, Schulzentrum Süd bzw. Hauptbahnhof fahren ab der Ersatzhaltestelle Lichtscheid Wasserturm über den Überflieger. Die Linien 640 und 646 in Richtung Echoer Straße bzw. Blombach Schleife fahren ab der Haltestelle Marper Schulweg über die Müngstener Straße und die Oberbergische Straße. Für die entfallende Haltestelle Scharpenacker Weg ist eine Ersatzhaltestelle in der Oberbergischen Straße eingerichtet. Die Linie CE61 in Fahrtrichtung Barmen wird über die Obere Lichtenplatzer Straße und die Müngstener Straße umgeleitet. Aktuelle Informationen zu den Umleitungen gibt es auf www.wsw-online.de/lichtscheider-kreisel

Die Grafik zeigt die Umleitung der Buslinien am Lichtscheider Kreisel. Grafik: WSW

Pressekontakt: Wuppertaler Stadtwerke, Konzernkommunikation; 0202 - 569 3766/3943

WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH • Konzernkommunikation • Telefon: 0202 569 3766/3943