Corona: WSW passen Fahrplan an

, Verkehr

Sinkende Fahrgastzahlen, nun noch ein Kontaktverbot - aufgrund der durch das Corona-Virus ausgelösten Entwicklungen im Nahverkehr passen die Wuppertaler Stadtwerke ihr Fahrtenangebot ab Donnerstag, 26. März, an. Das „SamstagPLUS“ genannte Angebot gilt montags bis freitags und basiert auf dem bekannten Samstagfahrplan mit ganztägigem 30-Minuten-Takt. In den frühen Morgenstunden werden aber auf einigen Linien zusätzliche Fahrten angeboten. Wichtige Einrichtungen wie Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen werden dabei besonders berücksichtigt. So wird zum Beispiel die Linie 628, die zum Bethesda- und Petrus-Krankenhaus fährt, häufiger unterwegs sein. Hier werden etwa zum Schichtwechsel um 6 Uhr zusätzliche Fahrten angeboten. Auch bei der Schwebebahn werden morgens zusätzliche Fahrzeuge eingesetzt. „Auch in schwierigen Zeiten bleiben wir ein verlässlicher Partner für unsere Fahrgäste. Niemand, der auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen ist, muss sich Sorgen machen, nicht mehr zur Arbeit zu kommen. Das Ziel des neuen Fahrplans ist die Aufrechterhaltung eines stabilen öffentlichen Nahverkehrs in Wuppertal“, erklärt Ulrich Jaeger, Geschäftsführer der WSW mobil. Er appelliere aber an die Fahrgäste in den Fahrzeugen weiterhin Abstand zu den anderen Kunden zu halten. Die WSW behalten die Situation im Nahverkehr weiter im Auge, um eventuell nachzusteuern. Alle Informationen zum neuen Fahrplan gibt es unter wsw-online.de/samstagplus. Die regulären Fahrpläne für den Samstag sowie Sonn- und Feiertags bleiben bestehen. Auf folgenden WSW-Linien wird der Samstagsfahrplan ergänzt: 60 (Schwebebahn bis 10 Uhr nach Ferienfahrplan Mo-Fr) CE64 (morgens Abschnitt Solingen – Cronenberg u.z. verdichtet) 603 (morgens bei TaxiBus 603 – Hainstraße) 612 (morgens zur Verstärkung der 622) 613 (vorgezogener Betriebsbeginn) 616 (vorgezogener Betriebsbeginn) 627 (morgens Abschnitt Barmen Bf – Raukamp Schleife u.z.) 628 (vorgezogener Betriebsbeginn) 646 (vorgezogener Betriebsbeginn) 650 (morgens früher und nachmittags länger, damit unverändert Mo-Fr) AST13 (unverändert Di und Do) AST46 (unverändert Mo-Fr).

Pressekontakt: Wuppertaler Stadtwerke, Konzernkommunikation; 0202 - 569 3766/3943

WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH • Konzernkommunikation • Telefon: 0202 569 3766/3943