Fotoausstellung zum Schwebebahnausbau

, Unternehmen

2014 haben die WSW den Ausbau der Schwebebahn abgeschlossen. Jetzt erinnern die WSW noch einmal mit einer Fotoausstellung im Foyer der WSW-Verwaltungshäuser an der Bromberger Straße an die Zeit des Neubaus des Schwebebahngerüsts. Der ehemalige Leiter der Schwebebahn-Gerüstbauwerkstatt Paul von Jutrzenka hat die Ausbau-Arbeiten fotografisch festgehalten. Die 26 ausgestellten Fotografien sind 1998 im Rahmen eines Wettbewerbs von WSW und Westdeutscher Zeitung entstanden. Zu der Zeit war von Jutrzenka bereits im Ruhestand. Er war von 1969 bis 1994 bei den WSW tätig und hatte zuletzt die Schwebebahn-Gerüstbauwerkstatt an der Gutenbergstraße geleitet. Die Fotoausstellung „Das Kleid der alten Dame“ war bereits im Caritas Altenzentrum „Augustinusstift“ zu sehen.

Die Ausstellung ist noch bis zum 29. Februar montags bis freitags jeweils von 8 bis 18 Uhr im Foyer der WSW-Verwaltung, Bromberger Straße 39-31 zu sehen.

 

Die Ausstellung „Das Kleid der alten Dame“ mit Fotografien von Paul von Jutrzenka wurde am 31. Januar im Foyer der WSW eröffnet. Von Links: Ralf Silberkuhl (Fotograf), Paul von Jutrzenka, Michael Majewski (Leiter Caritas-Altenzentrum „Augustinusstift"), Peter Storch (WSW-Vorstandsmitglied), Dietmar Bell (WSW-Aufsichtsratsvorsitzender), Marc Schulz (Bürgermeister)

Pressekontakt: Wuppertaler Stadtwerke, Konzernkommunikation; 0202 - 569 3766/3943

WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH • Konzernkommunikation • Telefon: 0202 569 3766/3943