Lichtkunst schwebend genießen

, Unternehmen

Am Samstag, 15. Februar, wird das Engels-Jahr im Opernhaus offiziell eröffnet. Die WSW zeigen ab 19 Uhr im Engelsgarten eine spektakuläre Lichtinstallation des international renommierten Lichtkünstlers Gregor Eisenmann aus Wuppertal. „Diese künstlerische Annäherung an den berühmten Sohn der Stadt soll ein erstes Highlight im Jubiläums-Jahr sein“, verspricht der WSW-Vorstandsvorsitzende Markus Hilkenbach. Alle Wuppertalerinnen und Wuppertaler sind eingeladen, sich das beeindruckende Schauspiel unter freiem Himmel anzuschauen. Für die Lichtinstallation verwendet Eisenmann fünf Großformat-Projektoren, 1800 LED und 60 Scheinwerfer. „Ich verstehe die Stadt als urban lebendiges Museum", erklärt Gregor Eisenmann seinen künstlerischen Ansatz. Als Projektionsflächen nutzt er Engelsgarten und Opernhaus. Einen Logenplatz haben am Samstag-Abend die Fahrgäste der Schwebebahn. Von den vorbeifahrenden Bahnen und der Station Adlerbrücke aus wird die Lichtshow ebenfalls gut zu sehen sein.

Pressekontakt: Wuppertaler Stadtwerke, Konzernkommunikation; 0202 - 569 3766/3943

WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH • Konzernkommunikation • Telefon: 0202 569 3766/3943