Nützenberger Straße: Sanierung der Gastransportleitung

, Baustelle

Die WSW haben mit den Vorbereitungen zur Sanierung der Gastransportleitung in der Nützenberger Straße begonnen. Bei der aus dem Jahr 1969 stammenden Leitung war es immer wieder zu Gasgerüchen gekommen. Daher wird die Gasleitung jetzt bis voraussichtlich Ende April im unterirdischen Relining-Verfahren saniert. Bei der Sanierung im Relining-Verfahren wird ein Schlauch durch die vorhandene Leitung geschoben und anschließend ausgehärtet. Der Vorteil bei dieser Art der Sanierung ist, dass kein Graben in offener Bauweise über die gesamte Leitungslänge aufgegraben werden muss. Die Arbeiten können so deutlich schneller, kostengünstiger, sauberer und leiser durchgeführt werden als in offener Bauweise. In der Nützenberger Straße müssen insgesamt neun Kopflöcher gegraben werden, die sich zwischen Hausnummer 175 und Hausnummer 415 aufteilen. Da die Kopflöcher im Bereich der Fahrbahn entstehen, wird dort die Fahrbahn verschwenkt und mit Baustellenampeln versehen. Dazu müssen ab Mittwoch, 27. Januar, im genannten Baubereich vermehrt Halteverbote eingerichtet werden. Der Parkraum und die verkehrliche Situation werden während der Bauarbeiten deutlich eingeschränkt sein. Die Baukosten betragen 350.000 Euro. Die Wuppertaler Stadtwerke bitten um Verständnis.

Pressekontakt: Wuppertaler Stadtwerke, Konzernkommunikation; 0202 - 569 3766/3943

WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH • Konzernkommunikation • Telefon: 0202 569 3766/3943