Schwebebahnstation Kluse wieder in Betrieb

, Verkehr

Ab Donnerstag, 27. Januar, können Fahrgäste die Schwebebahnstation Kluse wieder nutzen. Der Bahnhof war seit dem Hochwasser im vergangenen Juli außer Betrieb. Der hohe Wupperpegel hatte zu Schäden im Technikraum der Station geführt. Diese sind inzwischen beseitigt und alle sicherheitsrelevanten Einrichtungen im Stationsgebäude funktionieren wieder. Bei der Nutzung gibt es allerdings noch Einschränkungen. Der Aufzug Richtung Oberbarmen ist erneuerungsbedürftig und bleibt vorerst außer Betrieb. Auch die Anzeigetafeln an den Bahnsteigen und die automatischen Ansagen funktionieren noch nicht. Die WSW gehen davon aus, dass die Erneuerung des Aufzugs frühestens im Sommer beginnen kann. Die Schäden an der Station durch das Hochwasser betragen mindestens 1,5 Millionen Euro.

Pressekontakt: Wuppertaler Stadtwerke, Konzernkommunikation; 0202 - 569 3766/3943

WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH • Konzernkommunikation • Telefon: 0202 569 3766/3943