WSW bereiten sich auf Betriebsaufnahme der Schwebebahn vor

, Verkehr

Die WSW bereiten sich auf die für den 1. August geplante Wiederaufnahme des Schwebebahnbetriebs vor. Nachdem im Mai und Juni Erprobungsfahrten für das neue Betriebssystem stattgefunden haben, geht es nun um die Fahrpraxis von Fahrpersonal und den Mitarbeitern in der Leitstelle. So waren nicht alle der rund 80 Schwebebahn-Fahrerinnen und –Fahrer bei den Erprobungsfahrten während der Betriebspause im Einsatz. Viele verrichteten Dienst im Busverkehr. Damit alle zum Betriebsstart nach der Pause über die nötige Fahrpraxis verfügen, werden ab Donnerstag, 4. Juli, wieder täglich Schwebebahnen unterwegs sein, auch am Wochenende. Die Gelenktriebzüge fahren ohne Fahrgäste jeweils zwischen 8 und 14 Uhr. Bis zu zehn Bahnen sind gleichzeitig auf der Strecke. Das entspricht einem Sieben-Minuten-Takt. Auch am Gerüst selbst wird bis Ende Juli noch gearbeitet. Die WSW montieren noch weitere Absturzsicherungen für die Stromschiene.

Pressekontakt: Wuppertaler Stadtwerke, Konzernkommunikation; 0202 - 569 3766/3943

WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH • Konzernkommunikation • Telefon: 0202 569 3766/3943