WSW reagieren auf geringe Auslastung der Einsatz-Busse zur Uni

, Verkehr

In Abstimmung zwischen den Wuppertaler Stadtwerken und der Bergischen Universität Wuppertal wurde am 26. Oktober, zum Beginn des Wintersemesters, der gewohnte Uni-Verkehr eingesetzt. Beobachtungen der ersten drei Wochen zeigen aber, dass die Busse zur Uni sehr wenig nachgefragt werden. Im Linienverkehr ist ausreichend Platz, um zur Uni zu kommen. Diese Beobachtungen decken sich mit der Feststellung der Uni, dass – in Folge der kurz vor Vorlesungsstart ergangenen wieder deutlich strengeren „Corona-Regeln“ – weite Teile der Vorlesungen, Seminare und Übungen erneut über Online-Formate laufen müssen. Deshalb haben WSW und Uni Wuppertal vereinbart, die Einsatzwagen zur Universität ab dem 23. November bis auf weiteres stark zu reduzieren. 12 Fahrten, insbesondere gegen 8 Uhr und 10 Uhr, werden weiterhin angeboten.

Pressekontakt: Wuppertaler Stadtwerke, Konzernkommunikation; 0202 - 569 3766/3943

WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH • Konzernkommunikation • Telefon: 0202 569 3766/3943