Bilanz / GuV

Bilanz / GuV

Geschäftsbilanz 2020: WSW schließen das Jahr mit Gewinn ab

Die Wuppertaler Stadtwerke haben das Geschäftsjahr 2020 mit einem Gewinn von 5,1 Millionen Euro abgeschlossen, trotz Corona-Krise und eingeschränktem Schwebebahn-Betrieb. Im Rahmen des Konzernverbundes konnte das Defizit der WSW mobil GmbH in Höhe von 61,2 Millionen Euro durch die Gewinne der WSW Energie & Wasser AG und der Abfallwirtschaftsgesellschaft AWG mehr als kompensiert werden. Der Gesamtumsatz 2020 der Unternehmensgruppe betrug 880,4 Millionen Euro. Die Bilanzsumme lag bei 1,2 Milliarden Euro, die Eigenkapitalquote beträgt 28,8 Prozent.

Dafür ist zum einen das Sparprogramm und zum anderen der ÖPNV-Rettungsschirm von Bund und Land verantwortlich.

Geringfügige Einsparungen gab es im Investitionsprogramm der WSW. Mit Gesamtinvestitionen von 74,9 Millionen Euro stieg die Investitionssumme im Jahresvergleich um rund 1,5 Prozent (2019: 73,8 Millionen Euro). 

Presseinformation zur Konzern-Geschäftsbilanz

WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH • Telefon: 0202 569 0 • E-Mail: wsw@wsw-online.de